Aktuelle Fotos

Wir haben uns sehr gut eingelebt und fühlen uns “Zuhause”.

Die Garage haben wir einmal komplett leer geräumt, die Wände gestrichen, den Boden mit 3 Schichten 2k-Epoxid-Harz versiegelt und alles wieder eingeräumt. Wieder eine “Baustelle” weniger.

IMG_8861 IMG_8903

Auch der neue Esstisch und einige weitere neue Möbel sind geliefert und montiert. Es wird richtig gemütlich.

IMG_8898

Als nächstes werden wir außen die Unterschläge streichen und dann Auffahrt, Wege und Terrasse pflastern lassen.

IMG_9300 IMG_9299 IMG_9298

Home sweet home

Am 14.04. hatten wir die Übergabe und nur wenige Tage später sind wir tatsächlich eingezogen. Und dann begann die Zeit ohne Internet. Daher gab es hier schon länger kein Update mehr. Doch alles der Reihe nach…

Am Tag der Übergabe wurde noch die Sanitärinstallation abgeschlossen, Duschstangen, Handtuch-Halter etc. platziert und angebracht, die Lüftungsanlage in Betrieb genommen und eingemessen und ein Blower-Door-Test durchgeführt.

Mit dem Bauleiter und dem Junior-Chef sind wir dann durch jeden Raum und ums Haus gegangen und haben Mängel gesammelt. Am Ende hatte die Liste über 53 Punkte. Das meiste davon sind Kleinigkeiten. Kleine Macken, Dreck und Rostflecken in den Fensterrahmen, Fugen und Versiegelungen die nachgearbeitet werden mussten, am Wasserhahn im Bad warm und kalt falsch angeschlossen und so weiter. Auch die Heizungsanlage hatte in den ersten Tagen schon Störungen gemeldet und die Elektriker haben auch noch einige Punkte auf Ihrer Liste offen. In den letzten 3 Wochen waren dann die unterschiedlichen Gewerke noch mal da und haben behoben was sie behoben konnten. Ein paar Punkte sind allerdings noch offen. Auch für den ungewollt verlängerten Dachüberstand warten wir noch auf einen “Lösungsvorschlag” vom Bauunternehmer. Aber all diese Kleinigkeiten hinderten uns kein bisschen daran, dass wir uns inzwischen eingelebt haben und “Zuhause” fühlen!

Am Gründonnerstag hat das Umzugsunternehmen vormittags die Wohnung leergeräumt und alle Möbel und Kartons im Haus verteilt. Durch die zahlreichen Helfer haben wir am Nachmittag und über das lange Osterwochenende alle Möbel aufgebaut und fast alle Kartons ausgepackt.

Es war alles da – nur keine Telefon, kein TV und kein Internet. Die temporäre Lösung mit einem Raspberry Pi und einem UMTS-Stick war nicht sehr stabil und befriedigend. Letzten Mittwoch kamen dann die Telekom-Techniker und haben uns ans Glasfaser-Netz angeschlossen. 95MBit up – 25 MBit down hat die erste Messung ergeben.

Nun warten wir noch auf ein paar neue Möbel: Esstisch, Sideboard, Stühle, Garderobe, Badschrank und Spiegel. In der Möbelbranche sind ja 6-8 Wochen Wartezeit üblich.

Blowerdoor-Test Schlüsselübergabe Einzugs-Präsent alte Wohnung ist leer Alles in den Umzugstransporter Home sweet home

Auf der Zielgeraden…

In den letzten Tagen wurde noch einiges geschafft. Das ist gut, schließlich soll am Montag die Übergabe stattfinden.

Die Steckdosen-Abdeckungen wurden installiert, wir haben nun einen Kaminofen im Wohnzimmer, Fußleisten wurden angebracht und heute haben die Sanitär-Installateure Teile der Lüftungsanlage, die Waschbecken und WCs, sowie die Armaturen montiert.

Am Montag muss aber noch einiges passieren. Auf jeden Fall ist die Sanitär- und die Elektro-Installation noch nicht fertig und im Arbeitszimmer unten fehlt noch ein Stück vom Fußboden. Am Montag und Dienstag muss also noch ordentlich was geschafft werden.

Die fehlende Tür vom Wohnzimmer zum Flur wird voraussichtlich in 2 Wochen nachgeliefert. Leider werden auch dann erst die Sockelfliesen an allen Türen angebracht und die Türzargen zur Wand hin versiegelt.

Wir sind weiter gespannt.

Elektroinstallation Elektroinstallation Stufenbeleuchtung Arbeitsflächenbeleuchtung in der Küche Kaminofen Kaminofen Kaminofen Kaminofen; Blick aus der Küche selbstaufgebaute Waschküchenzeile Gäste WC Gäste WC Dusche im Gäste WC WC Waschtisch - noch ohne Unterschrank Zuluft Abluft Lüftungsanlage von Tecalor Fenster putzen Fenster putzen

 

Türen, Abwasser und Küche

Letzten Freitag haben die Tischler die Innentüren montiert. Leider ist offensichtlich beim Beladen eine Palette Türzargen vom Stapler gefallen. Daher konnten vier der Türen noch nicht angebracht werden. Eine davon ist leider die Tür vom Flur zum Wohnzimmer mit dem Fenster-Stillstand. Die “einfachen” Türen sollen bereits nächste Woche nachgeliefert werden. Die Wohnzimmertür hat leider eine Lieferzeit von etwa 4 Wochen. Das heißt also zum Einzug wird sie noch nicht da sein. Positiv: Kein Problem das große Sofa ins Wohnzimmer zu bekommen.

Türzargen Haustür (eingepackt) Haustür (eingebaut) Schiebetür Küche-Wohnzimmer (geöffnet)
Schiebetür Küche-Wohnzimmer (geschlossen) Schiebetür Wohnzimmer-Küche Badezimmertür Tür

Gestern und heute waren die Tiefbauer da und haben die Regen- und Schmutzwasseranschlüsse hergestellt. Da der Bagger gerade da war, wurde auch die Auffahrt zur Garage mit Mineralgemisch angerampt.

ein tiefes Loch für den Anschlussschacht IMG_8093 Kombi-Anschlussschacht für Regen- und Schmutzwasser IMG_8103 Graben für Regenwasser-Leitungen Graben für Regenwasser-Leitungen provisorische Auffahrt IMG_8178

Außerdem haben die Küchenbauer die Küche geliefert und an zwei Tagen montiert. Nachdem es vorher ja schon erst an der einen, dann an der anderen Seite so aussah, dass die geplante Küche nur ganz knapp passt, sind wir nun umso glücklicher, dass alles passt. In echt sieht die Küche noch besser aus, als wir es uns aus den Planungszeichnungen vorgestellt hatten.

Küche vorher Küche vorher hatten wir blaue Fronten bestellt? Tag 1 am Vormittag Tag 1 am Nachmittag Tag 2 am Vormittag Kochinsel Spülbecken Backofen Kühlschrank Spots praktische Werkzeuginsel Tag 2 mittags Tag 2 mittags Tag 2 mittags Das Gerät, auf das ich mich am meisten freue Küche fertig Küche fertig Küche fertig Küche fertig Kochinsel - Blick Richtung Wohnzimmer Kochinsel mit Sitzgelegenheit

Auf dem Boden der Tatsachen

In den letzten Tagen waren die Maler, Fliesenleger und Bodenverleger fleißig. Als Resultat sind nun alle Bodenfliesen fertig (nur ein Teil der Sockelfliesen ist noch in Arbeit) und in allen Räumen ohne Fliesen wurden die Rohböden für den Designbelag und für das Holzparkett im Wohnzimmer, vorbereitet und gespachtelt. Im Dachgeschoss sind schon die Planken verlegt worden.

Außen haben die Verfuger die Verblender verfugt. Die Elektriker haben mit der Endmontage begonnen. Neben einigen Restarbeiten im Zählerschrank sind z.B. schon die meisten Schalter- und Dosenabdeckungen bzw. Rahmen angebracht worden.

Gut, dass die Fußböden diese Woche fertig werden, denn Anfang nächster Woche soll unsere Küche geliefert und montiert werden.

Bad - Wandfliesen verfugt Küche gefliest (noch ohne Fugen) Flur gefliest (noch ohne Fugen) Flur gefliest (noch ohne Fugen)Treppe ohne Fliesen Treppe gefliest ohne Fugen Treppe gefliest mit Fugen Treppe mit Fliesen ohne Fugen Treppe gefliest mit Fugen Abstellraum Fliesen fertig verfugt Fliesensockel im Flur und geflieste Brüstung an der Treppe Steckdosen-Abdeckungen in der Küche

 

Verblender fertig verfugt Verblender fertig verfugt Verblender fertig verfugt Verblender fertig verfugt

 

Kinderzimmerboden gespachtelt Kinderzimmerboden gespachtelt fertiger Kinderzimmerboden (Designbelag/Planken) Flur oben gespachtelt Designbelag/Planken Arbeitszimmerboden ist fertig Arbeitszimmer gespachtelt Wohnzimmer für das Parkett vorbereitet Wohnzimmer für das Parkett vorbereitet Parkett: Eiche Basic matt lackiert

“Das ist aber jetzt auch vor allem das Licht, in dem man das so sieht.”

An den letzten beiden Wochenenden haben wir vier Räume (Schlafzimmer, Kind1, Kind2 und Büro EG) grundiert, mit Glasgewebe tapeziert und ihnen einen ersten Anstrich verpasst.

Vorbereitungen zum Tapezieren Vorbereitungen zum Tapezieren Vorbereitungen zum Tapezieren Weiße Wände Weiße Wände

Der Kalkzement-Putz hat uns dabei ganz schön gefordert. Immer wieder tauchten unter der Tapete kleine Steinkörnchen auf, die man unter der glatten Vliestapete im Halogenscheinwerferlicht wunderbar sehen konnte. Mit der Zeit und von Raum zu Raum wurden wir bei der Vorbereitung der Wände, beim vorsichtigen Einkleistern (bloß nicht an der Kante zum Gipskarton oder am Boden versehentlich Sand mit dem Pinsel aufnehmen!) und Auflegen der Tapete immer besser. Die übrigen kleinen Steinchen konnten wir mit einem beherzten Hammerschlag auf die Tapete in den Gipskarton bzw. Putz drücken. Das klappte erstaunlich gut.

In der Garage wurde der Estrich verlegt. Dieser muss nun 28 Tage trocknen, bevor wir ihn versiegeln dürfen.

IMG_7766 IMG_7768 IMG_7769

Hinten an der Terrasse wurde das Regenfallrohr geändert. Es wurden zwei Bögen entfernt und dass Fallrohr direkt an die Rinne angelötet. So sitzt es deutlich höher und man läuft nicht Gefahr, sich den Kopf zu stoßen, wenn man über die Terrasse läuft.

Fallrohr vorher Fallrohr geändert Fallrohr geändert

Die Verfuger haben (endlich) angefangen den Verblender zu verfugen. Da sie, wie abgesprochen, an der Westseite begonnen haben, konnte nun auch das Gerüst an der Giebelseite abgebaut werden. Damit haben wir nun das erste Mal von der Seite freien Blick auf das Haus. Nun, da das Gerüst weg ist, kann auch der Tiefbauer (hoffentlich nächste Woche) kommen und den Regen- und Schmutzwasseranschluss anlegen. Wenn das erledigt ist, setzen die Verfuger ihre Arbeit an den anderen Hausseiten fort.

Verfugter Giebel mit nur noch halbem Gerüst Fugen Fugen im Terrassenbereich

Die Fliesenleger haben alle Wandfliesen, die Bodenfliesen im Bad, die Flusssteine in der Dusche verlegt und den Natursteinverblender hinter dem Kamin im Wohnzimmer angebracht.

Fliesenspiegel in der Küche Dusche unten - ohne Fugen Dusche unten - mit Fugen Dusche unten Waschküche Bad oben Hat jemand Schokolade gesagt? Bad oben Dusche oben Natursteinverblender im Wohnzimmer

Eigentlich sollten Anfang dieser Woche auch die Bodenfliesen für Küche, Diele und Treppe geliefert werden. Nachdem diese schon letzte Woche in Italien verladen werden sollten, haben sie sich wohl am Montag endlich auf den Weg gemacht. Wir hoffen, dass die Fliesenleger dann morgen mit der Treppe anfangen können, denn der Bodenverleger wartet auf die verlegten Bodenfliesen (wegen der Höhe). Die Innentüren können erst montiert werden, wenn alle Böden drin sind. Und überhaupt muss alles fertig sein, damit übernächste Woche die Küche geliefert und montiert werden kann.

 

 

Viel passiert in den letzen zwei Wochen

In den letzten zwei Wochen ist so viel passiert, da sind wir garnicht mehr dazu gekommen diesen Blog zu aktualisieren.

Was ist also in letzter Zeit passiert?

Im HWR habe ich den Netzwerkschrank montiert. Hätten wir eine Wahl gehabt, hätten wir den Gaszähler wohl noch anders platziert. So geht die Tür gerade weit genug auf. Aber immerhin passt es.

Netzwerkschrank Netzwerkschrank - Maßarbeit mit der Tür und dem Gaszähler

Außen wurde die Dachgaube mit Holz verkleidet. Das müssen wir später, wie auch die letzten Dachunterschläge, noch weiß streichen.

Dachgaube

Drei Tage lang war der Bus-Profi im Haus und hat gemeinsam mit dem Elektriker den Hausbus in Betrieb genommen. Während ein Elektriker die Schaltstellen und Steckdosen verdrahtet hat, hat der zweite die Hauptverteilung bestückt und der Bus-Profi programmierte die einzelnen Module. Am zweiten Tag konnte er dann schon einen Großteil der Lichter und Rolläden steuern. Ich habe währenddessen das Netzwerk im Serverschrank auf das Patchfeld aufgelegt (Danke Andreas für den Tipp mit den Keystone-Modulen!).

Bestückung der Hauptverteilung Lieferung der LCN Module Schaltstelle (Taster, 6-Fach-Tastsensor, Temperaturfühler Ein Lichtlein brenntPatchfeld 1

In der Garage wurden erst das Fenster und die Tür hinten eingebaut, wenige Tage später auch das Garagentor und die dazu passende Nebeneingangstür.

Garagentür hinten Garage von hinten Hörmann Garagentor Nebeneingangstür passend zum Tor von Hörmann Garage von vorne

Die Maler haben die Gipskartonflächen und Stöße zwischen den Deckenelementen verspachtelt. Anschließend haben sie begonnen Wohnzimmer, Küche und Flur zu tapezieren und zu streichen.

Küchendecke gespachtelt Gipskarton gespachtelt Gipskarton gespachtelt Gipskarton gespachtelt Küche grundiert Flur grundiert Flur OG Wohnzimmer Wohnzimmer

Wir selber haben am Wochenende den HWR und das Harry-Potter-Zimmer gestrichen, vier Räume, die wir selber tapezieren, grundiert und mein Arbeitszimmer auch schon mit Glasgewebe tapeziert.

Material für mindestens zwei Wochenenden Arbeit Freundliches Weiß im Harry-Potter-Zimmer Erste eigene Tapete an der DeckeErster Raum zur Hälfte tapeziert

Die Fliesenleger haben im Bad und Gäste-WC begonnen die Wandfliesen zu verlegen. Die Bodenfliesen für das Erdgeschoß sind heute in Italien verladen worden und sollen dann Anfang der Woche geliefert und direkt verlegt werden.

Fliesen für die Wand Estrich in der Dusche Noch ohne Fliesen Fliesen für den Fliesenspiegel in der Küche Dusche Gäste-WC Dusche Gäste-WC Mosaik für die Dusche im EG Dusche im Bad OG Dusche im Bad OG Badewanne Fliesen an der Abmauerung hinter dem Waschtisch Fliesen im Waschraum Flusssteinmosaik für die Dusche im OG Auswahl Natursteinverblender für das Wohnzimmer

Planungsfehler

Außerdem haben wir festgestellt, dass der Dachüberstand am Erker hinten am Haus anders ausgeführt wurde, als ursprünglich geplant. In den Zeichnungen und Entwürfen war eine senkrechte Blende über dem Erker und ein ca. 60cm tiefer Dachüberstand vorgesehen. Tatsächlich beginnt nun der Dachüberstand direkt über den Fenstern und ist ganze 113cm tief. Damit ist er deutlich tiefer als gedacht. Das Problem ist, dass diese Änderung nicht mit uns abgesprochen wurde. Also haben wir uns mit dem Bauleiter, der Bauzeichnerin und demjenigen, der die Dachkonstruktion gemacht hat, getroffen und die Situation besprochen. Leider gibt es keine Möglichkeit dies jetzt noch zu ändern. Dabei ist gar nicht das Problem, die Rinne, das Stirnbrett, die Unterschläge, eine Reihe Pfannen zu entfernen und die Sparren entsprechend zu kürzen. Viel mehr gibt es keine ordentliche Möglichkeit die senkrechte Verblendung über den Fenstern so anzubringen, dass Sie dauerhaft hält und dabei die Rollädenkästen anzubohren. Ärgerlich, aber nun ist es so wie es ist. Ein Gespräch mit dem Bauunternehmer über diesen Planungsfehler steht noch aus.

2014-03-10 17.06.22 image-6

Was passiert als nächstes?

Die Fliesenleger machen erst mit den Wand- anschließend mit den Bodenfliesen weiter. Bis zum Wochenende wird in der Garage der Estrich eingebracht. Wir werden am Wochenende weitere Räume tapezieren und streichen. Ende nächster Woche werden die Vinyl-Planken im OG und das Parkett im Wohnzimmer verlegt.

Die Räume sehen von Tag zu Tag bewohnbarer aus. Alles was jetzt gemacht wird oder in den nächsten Wochen kommt, sind Arbeiten, die man hinterher noch sieht. Man merkt, dass wir uns dem Endspurt nähern.