Schlagwort-Archiv: Stadt

Regenwasserversickerung

In dem B-Plan von Riensförde I steht, dass Regenwasser von den versiegelten Flächen, insbesondere den Dachflächen, auf dem eigenen Grundstück zu versickern ist.

Ein Bausachverständiger fragte mich nun, ob es denn von der Stadt ein Bodengutachten gäbe, dass die Versickerungsfähigkeit überhaupt sicherstellt. Bei der Stadt sagte man mir nun am Telefon, dass es kein (von der Stadt beauftragtes) Bodengutachten gäbe. Riensförde I liegt auf einem Geestrücken und man könne von einer 6m dicken Sandschicht ausgehen. Das sollte zur Versickerung ausreichend sein.

Bei der Gelegenheit wies man mich dann noch mal darauf hin, dass empfohlen wird, auf dem eigenen Grundstück ein Bodengutachten in Auftrag zu geben, insbesondere auf Grund der in der Nähe befindlichen, bekannten Erdfälle. In dem Neubaugebiet selber sind keine Erdfälle bekannt, aber in dem nördlich davon gelegenen, auch bereits bebauten Bereich (Heidbeck).